Bestellung & Herstellung

Welcher Internet Tarif ist der Richtige für mich?

Nutzen Sie regelmäßig Social Media Plattformen, shoppen gerne online, versenden kleinere Fotos und surfen durch das Internet, dann bietet Ihnen unser Produkt „fonira Internet privat 12000“ die passende Leistung zum kleinen Preis.

Für den gelegentlichen Download von größeren Datenmengen und die Nutzung von Streamingdiensten empfehlen wir die Tarife „fonira Internet privat 20000“ und „fonira Internet privat 30000“.

Streamen Sie Ihre Videos gerne in Full-HD, laden regelmäßig größere Datenmengen herunter oder nutzen die Internetanbindung von fonira, um sich online mit anderen Spielern zu messen, sollten Sie sich für „fonira Internet privat 40000“ oder „fonira Internet privat 50000“ als verlässlichen Begleiter für jeden Film- und Spieleabend entscheiden.

Benötigen Sie Internet für die ganze Familie, Ihre Wohngemeinschaft oder ist der häufige Up- und Download von großen Datenmengen erforderlich, wählen Sie aus unseren Produkten „fonira Internet privat 80000“ und „fonira Internet privat 150000“. Mit bis zu 150Mbits/s verschieben sie auch große Datenmengen effizient und schnell.

Was bedeutet „voraussichtliche Bandbreite“?

Die voraussichtliche Bandbreite gibt Auskunft über die wahrscheinliche Up- und Downloadgeschwindigkeit an Ihrem Standort.

Die Geschwindigkeit ist abhängig von der Länge und Qualität der Leitung Ihres Anschlusses, sowie dem Abstand Ihres Haushaltes zum Hauptverteiler. Zusätzliche Faktoren, wie elektrische Störungen der Anschlussleitung, können die Geschwindigkeit beeinflussen.

Wir sind immer bemüht Ihnen zu jeder Zeit die volle, in Ihrem Tarif enthaltene, Bandbreite zur Verfügung zu stellen. Sollten Sie die Mindestbandbreite aus technischen Gründen dennoch nicht erreichen, bieten wir Ihnen gerne den kostenlosen Umstieg auf das entsprechende Produkt oder die gebührenfreie Auflösung des Anschluss an.

Wie erfolgt die Installation meines Internetanschlusses?

Der Anschluss des Modems erfolgt, in nur drei kurzen Schritten, mittels Selbstinstallation. Sollte eine Selbstinstallation an Ihrer Adresse aus technischen Gründen nicht möglich sein, vereinbaren wir gerne einen Termin mit unseren Technikern.

Sollten Sie sich für ein Modem von fonira entschieden haben, senden wir Ihnen das ausgewählte Modell ca. 10 Tage vor dem Herstellungstermin per Post zu.

Wie lange dauert die Herstellung des Internetanschlusses?

Die Herstellung benötigt – sofern alle Daten vorliegen – etwa 7 bis 14 Tage.

Muss ich für die Herstellung der Internetleitung zu Hause sein?

Sofern kein Technikertermin vereinbart wurde ist es nicht notwendig das Sie zu Hause sind.
Schließen Sie Ihr Modem am Tag der Herstellung einfach in der Früh an und lassen Sie es eingeschaltet.

Werde ich bei einem Wechsel von A1 zu fonira vorübergehend keinen Internetzugang haben?

Der Umstieg von A1 Telekom Austria zu fonira erfolgt im Regelfall nahezu unterbrechungsfrei (Umstellungsdauer ca. 10 Minuten). Bei der Bestellung eines fonira Produktes kündigen wir für Sie den Vertrag bei A1 und koordinieren den Umstieg. Durch dieses Vorgehen stellen wir sicher, dass es zu keiner längeren Unterbrechung Ihres Internetzugangs kommt. Bitte beachten Sie jedoch, dass es am Tag der Umstellung aus technischen Gründen zu einer vorübergehenden Reduktion der verfügbaren Bandbreite kommen kann.

Ich habe noch Fragen zu meiner Bestellung. An wen kann ich mich wenden?

Unser erfahrenes Team steht Ihnen für alle Fragen rund um Ihre Bestellung gerne zur Verfügung. Rufen Sie einfach unter 0800 640800 (werktags 08:00 – 17:00) an, schreiben Sie uns eine E-Mail an kontakt@fonira.at oder verwenden das Kontaktformular auf unserer Homepage.

Kann ich mein eigenes Modem verwenden?

Ja, gerne können Sie Ihr eigenes kompatibles Modem verwenden. Bitte beachten Sie die Einhaltung der erforderlichen Richtlinien und Spezifikationen.

Hinweis: Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass wir keinen Support oder Hilfestellung für selbst erworbene Geräte anbieten können.

Welche Anforderungen muss mein Modem erfüllen?

Sollten Sie Ihr eigenes Modem verwenden, benötigen Sie ein Gerät das frei konfigurierbar sowie VDSL2- und vectoringfähig ist.

Modems von anderen Internetprovidern (z.B.: von Ihrem ehemaligen Internetanbieter) sind meistens ungeeignet, da bei diesen Geräten häufig die Möglichkeiten zur Konfiguration eingeschränkt sind.

Was muss ich bei der Aufstellung meines Modems beachten?

Ihr Modem erfordert einen Aufstellungs- oder Betriebsraum in ausreichender Größe, der sauber, trocken, staubfrei und ausreichend belüftet ist.
Ein Betriebstemperaturbereich von +5 °C bis +40 °C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 35% bis 70% müssen eingehalten werden. Sollten Sie Ihr eigenes Modem verwenden, beachten Sie bitte die Angaben des Herstellers.

Besteht die Möglichkeit z.B. über eine DynDNS Adresse auf das eigene Netzwerk (NAS) zuzugreifen?

Bei fonira Internet privat handelt es sich um eine Carrier-NAT-Technologie, dadurch ist auf IPv4 das Modem in der Regel nicht direkt ansprechbar. Es wird jedoch ein öffentliches IPv6-Netz aktiviert, wodurch die weltweite Erreichbarkeit grundsätzlich gegeben wäre. Leider ist IPv6 noch nicht so weit verbreitet, dass es von überall funktioniert.
Gegen eine monatliches AddOn einer statischen IP-Adresse ist die Erreichbarkeit auf IPv4 und IPv6 jedoch gegeben.

Kann ich die Internetleitung testen?

Leider können wir Ihnen keinen kostenlosen Testzeitraum anbieten, da auch für uns ab dem Tag der Aktivierung Leitungsgebühren anfallen, sowie Versandkosten für das Leihmodem entstehen. Trotzdem ist eine Bestellung eines fonira Internet privat Tarifs risikolos für Sie möglich da es keine Vertragsbindung gibt. Bei Auflösung vor 24 Monaten Laufzeit wird lediglich ein einmaliges Bearbeitungsentgelt in Höhe von 29,00 Euro verrechnet.

Erhalte ich für meinen Internetanschluss ein Modem von fonira?

Sie haben die Möglichkeit bei unseren Privatkundentarifen bei der Bestellung zwischen einem kostenlosen Leihmodem zu wählen und der Verwendung eines eigenen kompatiblen Geräts. Aktuell wird Ihnen bei unseren Standard 2-Draht Herstellung die FRITZ!Box 7530 zur Verfügung gestellt.

Was passiert mit meiner aktuellen E-Mailadresse von einem anderen Internetanbieter?

E-Mailadresse welche mit Ihrem aktuellen Internetprodukt bei einem anderen Anbieter verknüpft sind können prinzipiell nicht übernommen werden. Sobald Ihr Internetanschluss gekündigt und deaktiviert wurde können Sie die E-Mailadresse nicht mehr verwenden oder Daten abrufen. Es ist daher wichtig das Sie rechtzeitig vor dem Kündigungsstichtag relevante E-Mails und Kontakte sichern und eine neue E-Mailadresse registrieren.

Gibt es ein monatliches Datenlimit?

Unsere Internetleitungen haben ein unlimitiertes Datenvolumen.

Kann der Anschluss auch aktiviert werden wenn ich das Modem noch nicht erhalten habe?

Für die Aktivierung des Internetanschlusses wird kein Endgerät benötigt. Bei einem Technikertermin wird für die Endprüfung ein eigenes Messgerät verwendet. Sollte es sich um eine Selbstinstallation ohne Technikertermin vor Ort handeln kann die erfolgreiche Herstellung erst mit dem Modem überprüft werden. Dies kann aber unabhängig vom Herstellungstermin auch zu einem späteren Zeitpunkt gemacht werden.

Wo muss ich mein Telefon anschließen?

Ihr Telefon muss direkt mit der FRITZ!Box verbunden werden, hinten an der FRITZ!Box finden Sie hierfür den schwarzen Anschluss FON 1. Sollten Sie noch ein analoges Telefon besitzen mit einem gezackten länglichen Anschluss finden Sie hierfür in der FRITZ!Box Schachtel ein Adapterkabel.

Kann ich telefonieren wenn das Modem ausgeschaltet ist?

Nein, das Modem braucht auch für Telefonate eine Internetverbindung. Das WLAN-Signal kann aber unabhängig davon deaktiviert werden.

Wann wird mein Leihmodem versandt?

In der Regel werden die Geräte 7-14 Tage vor dem Herstellungstermin mit der österreichischen Post versandt. Sobald das Gerät unser Lager verlassen hat werden Sie per E-Mail informiert, diese E-Mail enthält auch die Trackinginformationen zur Sendungsverfolgung.

Muss ich meinen bestehenden Internetvertrag selbst kündigen?

Wie können nur die Kündigung bei A1 Internetverträgen für Sie übernehmen, hierfür lassen wir Ihnen anschließend an die Bestellung eine Vorlage für eine Kündigungsvollmacht zukommen, diese müssen Sie bitte unterschrieben retournieren.

Bei allen anderen Internetanbietern müssen Sie selbst die aktuellen Leistungen kündigen. Bitte fragen Sie hierbei immer nach einer möglichen Bindungsfrist oder Restlaufzeit des Vertrags um den Herstellungstermin unserer Leitung optimal darauf abstimmen zu können.

Wie lange habe ich Kündigungsfrist bei fonira Internet privat?

Die Kündigungsfrist ist zum Monatsletzten ein Monat. Bei einer Beendigung der Vertrags vor 24 Monaten Laufzeit werden Ihnen einmalig 29,00 Euro Bearbeitungsentgelt verrechnet.

Was mache ich nach dem Kündigungsstichtag mit dem Modem?

Nach dem Kündigungsstichtag lassen wie Ihnen per Email eine Rücksendeetikett zukommen, mit diesem können Sie das Modem kostenfrei an uns zurücksenden.

Welche Bandbreite ist an meiner Adresse verfügbar?

Unter dem folgenden Link können Sie die voraussichtlich verfügbare Bandbreite abfragen: https://fonira.at/verfuegbarkeitsabfrage-internet-privat/

Kann die Telefondose im Zuge der Herstellung versetzt werden?

Der Techniker wird die Telefondose/Glasfaseranschluss an der Stelle installieren wo die Kabel in Ihr Haus/Wohnung münden. Wenn Sie die Herstellung an einer anderen Stelle wünschen können Sie vor dem Technikertermin das Kabel von einem Elektriker an die gewünschte Stelle verlegen lassen. Eine nachträgliche Versetzung der Telefondose ist immer mit Zusatzkosten verbunden.

Welche Kabel sind notwendig damit der Anschluss ohne Zusatzkosten herstellbar ist?

Eine durchgängige Verkabelung (Kupfer oder Glasfaser) vom Teilnehmeranschlussnetz der A1 Telekom Austria welche von der Kabelausmündung (Hausverteiler) bis in das Haus/Wohnung führt.

Ich ziehe um, kann ich meine Leitung mitnehmen?

Eine Übersiedlung im eigentlichen Sinn können wir nicht anbieten da sich auch unsere Einkaufskonditionen regelmäßig ändern und auch die verfügbaren Produkte an allen Standort unterschiedlich sind. Sie können aber eine neue Bestellung eingeben, wählen Sie bei derzeitigen Provider -fonira- aus, dadurch wissen wir das es sich um einen Umzug handelt. Da es ein neuer Vertrag am neuen Standort abgeschlossen wird können Sie eine beliebige Bandbreite wählen, die Konditionen richten sich dann nach den aktuellen Konditionen.

Wann benötige ich eine öffentliche statische IPv4 Adresse?

Die Verwendung einer öffentlichen IP-Adresse kann dann notwendig sein, wenn Sie beispielsweise auf Dateien Ihres Heimcomputers zugreifen möchten, während Sie in der Arbeit oder unterwegs sind. Dies ist auch bei manchen Videoüberwachungssystemen oder Smart-Home-Lösungen notwendig, wenn diese nicht Cloud-basiert arbeiten. Sie können auch zu einem späteren Zeitpunkt eine statische IP-Adresse aktivieren lassen und erst Ihre Anwendungen mit der standardmäßigen Carrier-Grade-Nat Technologie auf Ihre Funktionsfähigkeit testen.

Wie muss ich meine FRITZ!Box anschließen? (ADSL, VDSL, VPLUS)



Wie muss ich meine FRITZ!Box anschließen? (FTTH/GPON/Glasfaser)

Sind zusätzlich zu den monatlichen Entgelten bei fonira noch Entgelte an A1 zu entrichten?

Neben den Entgelten von fonira müssen keine weiteren Entgelte mehr an A1 entrichtet werden.

Warum erhalte ich trotz meines fonira Anschlusses noch eine Rechnung von A1?

Um Ihnen den Umstieg von A1 zu fonira so einfach wie möglich zu gestalten, kündigen wir für Sie Ihr Vertragsverhältnis bei A1 sofort nach dem Eingang Ihrer Bestellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt.
Da in der Regel bei A1 eine Kündigungsfrist bis zum Ende des Folgemonats gilt, erhalten Sie noch eine Abschlussrechnung der A1 Telekom Austria. Die Höhe dieser Abrechnung richtet sich nach den individuellen Vertragsbedingungen zwischen Ihnen und A1. Die fonira Telekom GmbH hat daher leider keinen Einfluss auf diese Abrechnung.


Anschlussequipment (Modem)

Kann ich mein eigenes Modem verwenden?

Ja, gerne können Sie Ihr eigenes kompatibles Modem verwenden. Bitte beachten Sie die Einhaltung der erforderlichen Richtlinien und Spezifikationen.

Hinweis: Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass wir keinen Support oder Hilfestellung für selbst erworbene Geräte anbieten können.

Welche Anforderungen muss mein Modem erfüllen?

Sollten Sie Ihr eigenes Modem verwenden, benötigen Sie ein Gerät das frei konfigurierbar sowie VDSL2- und vectoringfähig ist.

Modems von anderen Internetprovidern (z.B.: von Ihrem ehemaligen Internetanbieter) sind meistens ungeeignet, da bei diesen Geräten häufig die Möglichkeiten zur Konfiguration eingeschränkt sind.

Was muss ich bei der Aufstellung meines Modems beachten?

Ihr Modem erfordert einen Aufstellungs- oder Betriebsraum in ausreichender Größe, der sauber, trocken, staubfrei und ausreichend belüftet ist.
Ein Betriebstemperaturbereich von +5 °C bis +40 °C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 35% bis 70% müssen eingehalten werden. Sollten Sie Ihr eigenes Modem verwenden, beachten Sie bitte die Angaben des Herstellers.

Wie gelange ich auf die Benutzeroberfläche meiner FRITZ!Box?

Um auf die Benutzeroberfläche Ihrer FRITZ!Box zugreifen zu können, verbinden Sie das Modem am besten über LAN mit Ihrem PC oder über WLAN. Die Benutzeroberfläche können Sie entweder über http://fritz.box oder die IP-Adresse der FRITZ!Box (in den Werkseinstellungen http://192.168.178.1) aufrufen.

Die Zugangsdaten befinden sich auf der Unterseite Ihres Modems, sowie auf der dem Modem beiliegenden Kurzanleitung. Bitte beachten Sie, dass diese Einstellungen nur für erfahrene Benutzer gedacht sind, da bei fehlerhaften Eingaben Probleme mit Ihrer Internetverbindung auftreten können.

Besteht die Möglichkeit z.B. über eine DynDNS Adresse auf das eigene Netzwerk (NAS) zuzugreifen?

Bei fonira Internet privat handelt es sich um eine Carrier-NAT-Technologie, dadurch ist auf IPv4 das Modem in der Regel nicht direkt ansprechbar. Es wird jedoch ein öffentliches IPv6-Netz aktiviert, wodurch die weltweite Erreichbarkeit grundsätzlich gegeben wäre. Leider ist IPv6 noch nicht so weit verbreitet, dass es von überall funktioniert.
Gegen eine monatliches AddOn einer statischen IP-Adresse ist die Erreichbarkeit auf IPv4 und IPv6 jedoch gegeben.

Wie kann ich die FRITZ!Box auf Werkseinstellungen zurücksetzen?

Die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box können Sie entweder über http://fritz.box oder die IP-Adresse der FRITZ!Box (in den Werkseinstellungen http://192.168.178.1) aufrufen. Außerdem ist die FRITZ!Box immer über die Notfall-IP http://169.254.1.1 erreichbar.
Bitte geben Sie wenn Sie auf der Benutzeroberfläche sind nicht Ihren Usernamen und das Passwort ein, sondern wählen Sie „Kennwort vergessen“ aus. So können Sie die FRITZ!Box unkompliziert auf Werkseinstellungen zurücksetzen.

Wo muss ich mein Telefon anschließen?

Ihr Telefon muss direkt mit der FRITZ!Box verbunden werden, hinten an der FRITZ!Box finden Sie hierfür den schwarzen Anschluss FON 1. Sollten Sie noch ein analoges Telefon besitzen mit einem gezackten länglichen Anschluss finden Sie hierfür in der FRITZ!Box Schachtel ein Adapterkabel.

Kann ich telefonieren wenn das Modem ausgeschaltet ist?

Nein, das Modem braucht auch für Telefonate eine Internetverbindung. Das WLAN-Signal kann aber unabhängig davon deaktiviert werden.

Wann wird mein Leihmodem versandt?

In der Regel werden die Geräte 7-14 Tage vor dem Herstellungstermin mit der österreichischen Post versandt. Sobald das Gerät unser Lager verlassen hat werden Sie per E-Mail informiert, diese E-Mail enthält auch die Trackinginformationen zur Sendungsverfolgung.

Was muss ich bei einem Speedtest beachten?

– Verbinden Sie Modem und Endgerät von dem Sie messen direkt mit einem LAN-Kabel.
– Entfernen Sie alle sonstigen Geräte, die eventuell auf das Internet zugreifen.
– Schließen Sie alle Programme (z.B. E-Mail Programme) und Browserfenster (ausgenommen das für den Speedtest benötigte)
– Rufen Sie zum Testen der Geschwindigkeit Ihrer Leitung https://www.nperf.com/de/ auf und wählen Sie dort den Server „Fonira Telekom“ aus.

Weiterer Hinweis: Auch die Nutzung von Firewalls kann die Bandbreite deutlich verlangsamen.

Wo kann ich sehen wie viele Daten ich pro Monat verbrauche?

– Loggen Sie sich bei der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box ein „http://fritz.box“
– Klicken Sie im Menü auf „Internet“.
– Wechseln Sie auf den Reiter „Online-Zähler“.
– In der Tabelle können Sie ablesen, wie viel Zeit Sie online verbracht haben und wie viel Datenvolumen dabei verbraucht wurde. Läuft Ihr Vertrag monatsweise, orientieren Sie sich am besten am Eintrag „Aktueller Monat“.

Wo finde ich das WLAN Passwort auf der Fritzbox?

Auf der Unterseite der FRITZ!Box unter „WLAN Network Key“.

Wo kann ich meine Gesprächsminuten einsehen?

– Loggen Sie sich bei der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box ein „http://fritz.box“
– Klicken Sie im Menü auf „Anrufe“.
– Wechseln Sie auf den Reiter „Ausgehende Anrufe“
– Hier sehen Sie alle geführten ausgehenden Gespräche, diese Liste können Sie unter „sichern“ auf Ihrem Computer abspeichern.
Um die Daten übersichtlicher zu gestalten können Sie die Liste zB.: immer am Monatsanfang löschen.

Kann ich mein A1 Modem weiterverwenden?

Das Zubehör von A1 ist (mit wenigen Ausnahmen) immer zu retournieren. Außerdem ist es in den meisten Fällen nicht möglich die notwendigen Parameter einzustellen, da die Geräte nicht frei konfigurierbar sind.

Ist die FRITZ!Box frei konfigurierbar?

Ja unsere Geräte sind frei konfigurierbar, lediglich die Konfigurationsdaten für den Internetzugang wurden bereits hinterlegt damit das Gerät nur noch angeschlossen werden muss am Tag der Herstellung und der Internetzugang sofort funktioniert.

Kann ich die FRITZ!Box selbst konfigurieren?

Alle Geräte werden von uns vorkonfiguriert ausgeliefert, dies beschränkt sich aber auf die Konfiguration des Internetzugangs. Wenn Sie weitere Anpassungen der Konfiguration benötigen (Portweiterleitungen, WLAN-Einstellungen, etc.) dann können Sie dies selbst durchführen. Der Zugriff ist uneingeschränkt verfügbar.

Wie muss ich meine FRITZ!Box anschließen? (ADSL, VDSL, VPLUS)



Wie muss ich meine FRITZ!Box anschließen? (FTTH/GPON/Glasfaser)

Wo muss ich die Zugangsdaten für die statische IPv4 Adresse eingeben?

  • Öffnen Sie auf Ihrem Computer einen Internetbrowser.
  • Geben Sie im Adressfeld des Internetbrowsers fritz.box oder192.168.178.1 ein. (Passwort steht auf der Unterseite der FRITZ!Box)
  • Wählen Sie den Punkt Internet aus und anschließend den Unterpunkt Zugangsdaten
  • Unter dem Punkt Zugangsart wählen Sie bitte das Profil mit statischer IP aus.
  • Geben Sie nun den Benutzernamen und das Passwort ein.
  • Drücken Sie anschließend Übernehmen, nach der Übernahme der Daten und dem Verbindungstest ist die Verbindung mit der statischen IP-Adresse hergestellt.

Wo muss ich die Zugangsdaten für die statische IPv6 Adresse eingeben?

  • Öffnen Sie auf Ihrem Computer einen Internetbrowser.
  • Geben Sie im Adressfeld des Internetbrowsers fritz.box oder 192.168.178.1 ein. (Passwort steht auf der Unterseite der FRITZ!Box)
  • Wählen Sie in der Fußzeile „Ansicht: Erweitert“ aus
  • Wählen Sie den Punkt Internet aus und anschließend den Unterpunkt Zugangsdaten
  • Wählen Sie den Punkt IPv6 aus und wählen die folgenden Einstellungen:
  • IPv6-Unterstützung aktiv
  • Native IPv6-Anbindung verwenden
  • Statische Einstellungen nutzen: LAN-Präfix im folgenden Format eintragen:

  • WAN-Präfix: Erstes /64-Präfix aus dem LAN-Präfix nutzen
  • WAN-Interface-ID: Interface-ID automatisch erstellen
  • Drücken Sie anschließend Übernehmen, nach der Übernahme der Daten und dem Verbindungstest ist die Verbindung hergestellt.

Wie muss ich die FRITZ!Box konfigurieren um einen eigenen Router verwenden zu können?

  • Öffnen Sie auf Ihrem Computer einen Internetbrowser.
  • Geben Sie im Adressfeld des Internetbrowsers fritz.box oder 192.168.178.1 ein. (Passwort steht auf der Unterseite der FRITZ!Box)
  • Wählen Sie den Punkt Internet aus und anschließend den Unterpunkt Zugangsdaten
  • Unter dem Punkt Zugangsart wählen Sie bitte das Profil ohne statischer IP aus.
  • Wählen Sie Verbindungseinstellungen ändern aus
  • Aktivieren Sie den Punkt Angeschlossene Netzwerkgeräte dürfen zusätzlich ihre eigene Internetverbindung aufbauen (nicht empfohlen)
  • Drücken Sie anschließend Übernehmen, nach der Übernahme der Daten und dem Verbindungstest ist die Verbindung hergestellt.
  • Tragen Sie nun die Benutzerdaten in Ihren Router ein (PPPoE)
Konfiguration FRITZ!Box

Kann ich die FRITZ!Box auch im Bridge Mode verwenden?

Ja, die FRITZ!Box kann auch im Bridge-Mode betrieben werden, zB.: damit Sie dahinter Ihren eigenen Router verwenden können.
-Öffnen Sie auf Ihrem Computer einen Internetbrowser.
-Geben Sie im Adressfeld des Internetbrowsers fritz.box oder 192.168.178.1 ein. (Passwort steht auf der Unterseite der FRITZ!Box)
-Wählen Sie den Punkt Internet aus und anschließend den Unterpunkt Zugangsdaten
-Unter dem Punkt Zugangsart wählen Sie bitte das Profil ohne statischer IP aus.
-Wählen Sie Verbindungseinstellungen ändern aus
-Aktivieren Sie den Punkt Angeschlossene Netzwerkgeräte dürfen zusätzlich ihre eigene Internetverbindung aufbauen (nicht empfohlen)
-Drücken Sie anschließend Übernehmen, nach der Übernahme der Daten und dem Verbindungstest ist die Verbindung hergestellt.
-Tragen Sie nun die Benutzerdaten in Ihren Router ein (PPPoE)

Wie kann ich mein WLan Passwort ändern?

-Melden Sie sich an Ihrer Fritz!Box an.
-Im Auswahlmenü links, gehen Sie auf WLAN und anschließend Sicherheit.
-Hier können Sie Ihren WLAN-Netzwerkschlüssel ändern.

Kann eine Rufumleitung bei meinem Festnetzanschluss aktiviert werden?

-Melden Sie sich an Ihrer Fritz!Box an.
-Im Auswahlmenü links, gehen Sie auf Telefonie und anschließend Rufbehandlung.
-Dort finden Sie den Reiter Rufumleitung.
-Unter neuer Rufumleitung können Sie Ihre persönliche Umleitung eintragen.

Um das an Ihrer Fritz!Box angeschlossene Telefon sowie Ihre Zielrufnummer parallel (zeitgleich) läuten zu lassen müssen Sie bei der Anlage der Rufumleitung die Option „Anrufe an eine Rufnummer / ein Telefon definieren. Für gewöhnlich wird hier Ihre externe Rufnummer angegeben. Anschließend haben Sie die Möglichkeit bei „Art der Rufumleitung“ die Option Parallelruf auszuwählen.

Wie kann ich meinen WLan-Namen ändern?

-Melden Sie sich an Ihrer Fritz!Box an.
-Im Auswahlmenü links, gehen Sie auf WLAN und anschließend Funknetz.
-Hier können Sie den Name des WLAN-Funknetzes (SSID) ändern.

Was kann ich tun um den WLan Empfang zu verbessern?

In manchen Fällen ist es hilfreich das 5GHz WLan zu deaktivieren und nur das 2,4GHz WLan zu nutzen. So können Sie das 5GHz WLan deaktivieren und testen ob sich der Empfang dadurch verbessern lässt:
-Melden Sie sich an Ihrer Fritz!Box an.
-Im Auswahlmenü links, gehen Sie auf WLAN und anschließend Funknetz.
-Im Bereich Aktive Frequenzbänder können Sie 5-GHz-Frequenzband deaktivieren.

Was muss ich bei einem Speedtest beachten?

– Verbinden Sie Modem und Endgerät von dem Sie messen direkt mit einem LAN-Kabel.
– Entfernen Sie alle sonstigen Geräte, die eventuell auf das Internet zugreifen.
– Schließen Sie alle Programme (z.B. E-Mail Programme) und Browserfenster (ausgenommen das für den Speedtest benötigte)
– Rufen Sie zum Testen der Geschwindigkeit Ihrer Leitung https://www.nperf.com/de/ auf und wählen Sie dort den Server „Fonira Telekom“ aus.

Weiterer Hinweis: Auch die Nutzung von Firewalls kann die Bandbreite deutlich verlangsamen.

Wo kann ich sehen wie viele Daten ich pro Monat verbrauche?

– Loggen Sie sich bei der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box ein „http://fritz.box“
– Klicken Sie im Menü auf „Internet“.
– Wechseln Sie auf den Reiter „Online-Zähler“.
– In der Tabelle können Sie ablesen, wie viel Zeit Sie online verbracht haben und wie viel Datenvolumen dabei verbraucht wurde. Läuft Ihr Vertrag monatsweise, orientieren Sie sich am besten am Eintrag „Aktueller Monat“.

Wo finde ich das WLAN Passwort auf der Fritzbox?

Auf der Unterseite der FRITZ!Box unter „WLAN Network Key“.

Wo kann ich meine Gesprächsminuten einsehen?

– Loggen Sie sich bei der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box ein „http://fritz.box“
– Klicken Sie im Menü auf „Anrufe“.
– Wechseln Sie auf den Reiter „Ausgehende Anrufe“
– Hier sehen Sie alle geführten ausgehenden Gespräche, diese Liste können Sie unter „sichern“ auf Ihrem Computer abspeichern.
Um die Daten übersichtlicher zu gestalten können Sie die Liste zB.: immer am Monatsanfang löschen.

Ist die FRITZ!Box frei konfigurierbar?

Ja unsere Geräte sind frei konfigurierbar, lediglich die Konfigurationsdaten für den Internetzugang wurden bereits hinterlegt damit das Gerät nur noch angeschlossen werden muss am Tag der Herstellung und der Internetzugang sofort funktioniert.

Kann ich die FRITZ!Box selbst konfigurieren?

Alle Geräte werden von uns vorkonfiguriert ausgeliefert, dies beschränkt sich aber auf die Konfiguration des Internetzugangs. Wenn Sie weitere Anpassungen der Konfiguration benötigen (Portweiterleitungen, WLAN-Einstellungen, etc.) dann können Sie dies selbst durchführen. Der Zugriff ist uneingeschränkt verfügbar.

Wie muss ich meine FRITZ!Box anschließen? (ADSL, VDSL, VPLUS)



Wie muss ich meine FRITZ!Box anschließen? (FTTH/GPON/Glasfaser)

Wo muss ich die Zugangsdaten für die statische IPv4 Adresse eingeben?

  • Öffnen Sie auf Ihrem Computer einen Internetbrowser.
  • Geben Sie im Adressfeld des Internetbrowsers fritz.box oder192.168.178.1 ein. (Passwort steht auf der Unterseite der FRITZ!Box)
  • Wählen Sie den Punkt Internet aus und anschließend den Unterpunkt Zugangsdaten
  • Unter dem Punkt Zugangsart wählen Sie bitte das Profil mit statischer IP aus.
  • Geben Sie nun den Benutzernamen und das Passwort ein.
  • Drücken Sie anschließend Übernehmen, nach der Übernahme der Daten und dem Verbindungstest ist die Verbindung mit der statischen IP-Adresse hergestellt.

Wo muss ich die Zugangsdaten für die statische IPv6 Adresse eingeben?

  • Öffnen Sie auf Ihrem Computer einen Internetbrowser.
  • Geben Sie im Adressfeld des Internetbrowsers fritz.box oder 192.168.178.1 ein. (Passwort steht auf der Unterseite der FRITZ!Box)
  • Wählen Sie in der Fußzeile „Ansicht: Erweitert“ aus
  • Wählen Sie den Punkt Internet aus und anschließend den Unterpunkt Zugangsdaten
  • Wählen Sie den Punkt IPv6 aus und wählen die folgenden Einstellungen:
  • IPv6-Unterstützung aktiv
  • Native IPv6-Anbindung verwenden
  • Statische Einstellungen nutzen: LAN-Präfix im folgenden Format eintragen:

  • WAN-Präfix: Erstes /64-Präfix aus dem LAN-Präfix nutzen
  • WAN-Interface-ID: Interface-ID automatisch erstellen
  • Drücken Sie anschließend Übernehmen, nach der Übernahme der Daten und dem Verbindungstest ist die Verbindung hergestellt.

Wie muss ich die FRITZ!Box konfigurieren um einen eigenen Router verwenden zu können?

  • Öffnen Sie auf Ihrem Computer einen Internetbrowser.
  • Geben Sie im Adressfeld des Internetbrowsers fritz.box oder 192.168.178.1 ein. (Passwort steht auf der Unterseite der FRITZ!Box)
  • Wählen Sie den Punkt Internet aus und anschließend den Unterpunkt Zugangsdaten
  • Unter dem Punkt Zugangsart wählen Sie bitte das Profil ohne statischer IP aus.
  • Wählen Sie Verbindungseinstellungen ändern aus
  • Aktivieren Sie den Punkt Angeschlossene Netzwerkgeräte dürfen zusätzlich ihre eigene Internetverbindung aufbauen (nicht empfohlen)
  • Drücken Sie anschließend Übernehmen, nach der Übernahme der Daten und dem Verbindungstest ist die Verbindung hergestellt.
  • Tragen Sie nun die Benutzerdaten in Ihren Router ein (PPPoE)
Wechsel von A1 zu Fonira

Kann ich meine E-Mailadresse von A1 auch nach einem Wechsel zu fonira noch nutzen?

Wenn es sich um keinen gesonderten Vertrag handelt sondern um eine Kombination mit Ihrem Internet-/Festnetzanschluss wird die E-Mailadresse nach der Umstellung auf fonira deaktiviert. Bitte sichern Sie alle E-Mails bis zum Datum Ihrer Kündigung. Danach haben Sie keinen Zugriff mehr darauf.

Was ist mit meinem alten A1 Zubehör zu tun?

Falls Sie von A1 eines des folgenden Geräte erhalten sind diese sofort nach der Kündigung zu retournieren:
die A1 Premium WLAN Box, die A1 Hybrid Box und verschiedene Modelle der A1 Mediabox.

Entsorgen Sie Ihr Zubehör bitte nicht sofort nach der Kündigung, A1 wird Sie bis spätestens 4 Wochen nach Wirksamwerden der Kündigung bei Ihnen melden ob die Geräte noch verwertet werden können.

Ich habe noch eine A1 Rechnung erhalten obwohl der Anschluss bereits gekündigt wurde

Wenn sich Ihre Kündigung mit einer bereits versandten Rechnung überschneidet, erhalten Sie mit Ihrer Schlussrechnung eine Gutschrift für die anteiligen Grundentgelte. Verbindungsentgelte, die seit der letzten Rechnung bis zur Kündigung angefallen sind, werden mit diesem Guthaben gegengerechnet.

Ich habe ein Vollmacht zur Kündigung der A1 Leitung übermittelt, aber A1 sagt mir das keine Kündigung vorliegt

Bei jedem Auftrag zur Umstellung einer A1 Leitung wird von fonira eine Kündigung auf Basis Ihrer Vollmacht bzw. Auftrag an A1 übermittelt. Da diese Information bei A1 durch viele verschiedene Abteilungen muss kann es passieren, dass die Information vor dem Kündigungsstichtag noch nicht für alle Abteilungen und Callcenter ersichtlich ist. Manchmal erhalten Sie sogar noch eine Rechnung für einen Zeitraum, der nach dem Kündigungsstichtag liegt. Für diese Rechnung werden Sie 3-4 Wochen nach dem Kündigungsstichtag eine Endabrechnung mit einer Differenz-Gutschrift von A1 erhalten.

Kann ich mein A1 Modem weiterverwenden?

Das Zubehör von A1 ist (mit wenigen Ausnahmen) immer zu retournieren. Außerdem ist es in den meisten Fällen nicht möglich die notwendigen Parameter einzustellen, da die Geräte nicht frei konfigurierbar sind.